BEI LONGCHAMP RECYCELTE MATERIALIEN

Longchamp setzt zahlreiche Initiativen ein, um seine Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren.

Ab 2019 hat Longchamp drei Produktlinien aus recycelten Materialien eingeführt:

ENGAGIERT SICH LONGCHAMP FÜR DIE INNOVATION?

Einer der Grundsteine der Maison ist die Suche nach Lösungen durch Innovation und Kreation. So war das erste Produkt von Longchamp – die mit Leder bezogene Pfeife – an sich schon eine Innovation und das unverwechselbare Design verhalf ihr zum Erfolg. Jeden Tag testet, optimiert und entwickelt das Team der Maison neue innovative Projekte. Diese Bemühungen zielen heute auf die Erforschung von Prozessen und Rohstoffen ab, die dazu beitragen den ökologischen Fußabdruck der Produkte zu minimieren. Mit der Tasche Le Pliage hat das Team von Longchamp einen neuen Stoff entwickelt, dessen beide Seiten aus recyceltem Polyester gefertigt sind und aus Kunststoffabfällen, insbesondere recycelten Flaschen, hergestellt wird. Der individuell gestaltbare Stoff wird in unseren Ateliers in Maine-et-Loire bedruckt – ein Prozess, der kein Wasser verbraucht. Die Einführung der Tasche „My Pliage Signature“ ist einer der Erfolge dieses Ansatzes, der darin besteht, die Innovation in den Dienst der Umwelt zu stellen. Auf dem gleichen Prinzip basieren die Linien Green District und Le Pliage Green, die aus recyceltem Polyamid hergestellt werden. Longchamp hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2023 nur noch recycelte Stoffe zu verwenden.

 

 

 

ZURÜCK